Beiträge von Fellnasenmama

    Ich hab ja als ich krank war nun endlich selber gelernt Sachen auf der


    Seite zu updaten. Dank Jule die das nun moeglich gemacht hat, dass es


    schnell und einfach geht.




    Ich hab euch gerade mal ein paar Bilder hochgeladen von ein paar


    Tierchen die ich nur Morgens fuettere und versorge wenn ich meinen Sohn


    zur Schule bringe.




    Schaut doch oefter mal auf der Seite vorbei ich verspreche regelmaessig


    zu updaten.




    Hier die neusten News.




    http://www.islastreetanimals.com/neu.html




    Liebe Gruesse Eure Claudia




    --


    Claudia Simon


    Islastreetanimal e.V.


    www.islastreetanimals.com




    Sponsor: Silvia Raab


    init.at Informationstechnologie gmbH


    www.init.at

    Der "Tierische Adventskalender" bei TASSO:
    Vorweihnachtlicher Spaß für Zwei- und Vierbeiner






    Wie jedes
    Jahr um diese Zeit sind wir auch dieses Jahr auf der Suche nach tollen
    Weihnachtsmotiven von Ihren Tieren für den "Tierischen Adventskalender".
    Auch dieses Jahr werden wir vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag ein
    Motiv aus allen Einsendungen auswählen und auf tasso.net
    veröffentlichen. Willkommen ist jedes Tier: Hund, Katze, Maus,
    Frettchen, Vogel und und und... Wir freuen uns schon jetzt auf viele
    lustige und vor allem weihnachtliche und winterliche Motive zusammen mit
    einem passenden Spruch: Das 'sagt' mein Tier zum Winter/zu Weihnachten.
    Einsendeschluss für Ihr Foto ist der 19. November 2012. Nach
    Weihnachten sind dann alle 24 Favoriten sowie weitere der eingesandten
    Bilder in einer Bildergalerie auf der TASSO-Internetseite zu bewundern.


    Laden Sie Ihr Foto hier hoch:
    www.tasso.net/Tier-Adventskalender







    © Copyright TASSO e.V.


    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden
    TASSO auf facebook [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/fb.jpg] TASSO auf twitter [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/t_mini-a.png] TASSO auf YouTube [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/yt.jpg]

    Von: Massage Bernhard <massage.bernhard@aon.at>




    WER HAT EIN PLATZERL FÜR DIE SÜSSE BONITA????


    Bonita
    wurde im Wald gefunden mit einer sehr schrecklichen Wunde. Der Mann der
    sie fand, brachte sie in die nahegelegene Tötungsstation!!!



    Die Hunde dieser Tötung, werden von einer lieben Tierschützerin
    regelmäßig mitbetreut! Als sie die hübsche Hündin sah, brachte sie sie
    sofort zum Tierarzt. Bonitas Hinterbeinchen musste auf Grund der
    schweren Verletztung leider abgenommen werden doch diese Operation
    schenkte ihr das Leben! Denn die Wunde war so entzunden, dass sie auf
    kurze Sicht daran gestorben wäre.


    Die Leute vor Ort sind sich sicher, dass Bonita mit einem scharfen
    Gegenstand (zb. einer Axt) verletzt wurde.....wieder einmal durch die
    Hand des Menschen!


    Bonita ist eine junge Hündin, sehr lieb, sehr
    dankbar und unterwürfig. Sie fasst sehr schnell Vertrauen und sucht
    Menschen die herzlich und ganz und gar liebevoll mit ihr umgehen!



    Wir hoffen aus tiefstem Herzen, dass die hübsche BONITA hier gesehen
    wird und bald dem Land den Rücken kehren kann, in dem sie so
    schreckliches erleben musste!


    Wenn SIE der Stern an Bonita´s Himmel sind dann freuen wir uns jetzt riesig auf ihren Anruf!



    Herzlichen Dank!!


    ATIN e.V.
    Heidi Bernhard
    office@atin.at


    Tel. aus A: 0676-4293890


    Tel. aus D: 0043-676-4293890


    ES
    SOLLTE SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN, UNSEREM NUTZVIEH ZUMINDEST ZUM
    ZEITPUNKT DER TÖTUNG EINE BETÄUBUNG ZU GEWÄHREN.
    Das zumindest schulden wir der Zivilisation und unserem Gewissen.



    Gesetzlich vorgeschriebene Videoüberwachung europaweit an allen Schlachthöfen und Dokumentation der Fehlbetäubungen


    http://www.avaaz.org/de/petition/Gesetzlich_vorgeschriebene_Videouberwachung_europaweit_an_allen_Schlachthofen_und_Dokumentation_der_Fehlbetaubungen/?cOsihab

    Von: Atin <office@atin.at>




    Liebe Tierfreunde!****



    In letzter Zeit landen bei uns nur mehr schwer verletzte Hunde und wir


    können all das kaum mehr finanziell auflösen.****


    Vielleicht gibt es Menschen, die bereit wären, einem unserer Notfälle mit


    einer kleinen Spende den Klinikaufenthalt zu ermöglichen.****


    Wir bitten von Herzen um Hilfe für den kleinen DAVID.****


    Der Welpe hat keine Kindheit, er wurde schwer gebissen – wurde


    mutterseelenallein weit von einem Dorf entfernt gefunden.****


    Er schaut aus der Box, versucht zaghaft meine Hand anzuschnuppern, schaut


    traurig zu mir, als würde er sagen wollen, daß es ihm nicht gut geht.****


    Der üble Geruch im Auto auf der Fahrt in die Tierklinik lässt nichts Gutes


    ahnen.****


    Der kleine Kämpfer liegt am Tisch, beim Versuch das Fell mit der


    Schurmaschine zu entfernen, löst sich die Haut und darunter lebt ein Heer


    von Maden.****


    Alles wird gereinigt, verbunden und ein langer stationärer Aufenthalt steht


    bevor. ****


    Ich kann nur hoffen und beten, dass er es gut übersteht und dass er dann


    seine Kindheit unbeschwert erleben darf, die er bislang sicher nicht hatte.*



    Wir bitten Tierfreunde ihm bei der Gesundung zu helfen und dann suchen wir


    für David den besten Platz der Welt, wo alles wieder gut gemacht wird, was


    er jetzt durchstehen muß.****



    Herzliche Grüße


    Heidi Bernhard****


    www.atin.at****



    Für Ihre Hilfe, falls Sie dem kleinen David helfen möchten, ist hier das


    Vereinskonto. Spendenquittungen werden jederzeit ausgestellt, in die


    Rechnung der Tierklinik kann jederzeit Einsicht genommen werden.****



    Hypo O.Ö. Landesbank****


    Bankleitzahl 54000****


    Konto-Nr. 10029177 2****


    lautend auf: ATIN e.V. - Aktion Tiere in Not****



    IBAN AT11 5400 0001 0029 1772****


    BIC OBLAAT2L****




    ES SOLLTE SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN, UNSEREM NUTZVIEH ZUMINDEST ZUM


    ZEITPUNKT DER TÖTUNG EINE BETÄUBUNG ZU GEWÄHREN.


    Das zumindest schulden wir der Zivilisation und unserem Gewissen.



    Gesetzlich vorgeschriebene Videoüberwachung europaweit an allen
    Schlachthöfen und Dokumentation der Fehlbetäubungen



    http://www.avaaz.org/de/petition/Gesetzlich_vorgeschriebene_Videouberwachung_europaweit_an_allen_Schlachthofen_und_Dokumentation_der_Fehlbetaubungen/?cOsihab

    Dateien

    • 00 Welpe 5.jpg

      (98,98 kB, 309 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 Welpe 6.jpg

      (106,74 kB, 303 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 0 Welpe 5.jpg

      (111,95 kB, 327 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 0 Welpe 4.jpg

      (98,48 kB, 322 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 Welpe 7.jpg

      (105,18 kB, 289 Mal heruntergeladen, zuletzt: )





    Liebe Tierfreunde!



    Mit dieser Email
    möchte ich Sie darüber informieren wieviel Sie dem kleinen Dasty schon
    geholfen und ein herrliches Leben mit viel Liebe und Zuneigung
    ermöglicht haben!



    Dasty hat sich prima
    von den operativen Strapazen erholt und was zu seinem Glück noch dazu
    kam, dass er endlich auch ein Zuhause mit Spielgefährten in Deutschland
    gefunden hat. (siehe Bildgallerie)



    Dieses Bilderbuch
    Happy End hat Dasty in erster Linie Ihnen zu verdanken, weil Sie mit
    Ihrem Herz und Ihrer Großzügigkeit diesen Traum verwirklicht haben.


    Deswegen möchten Dasty und wir noch einmal ein großes DANKESCHÖN aussprechen! (Spendeneingänge bis zum 12. November berücksichtigt, wenn Ihre nicht dabei war bitte umgehend melden)





    Dank der großartigen
    Spenden konnten bereits ca. 50% der Operations/Behandlungskosten
    abgedeckt werden und ich bin überzeugt davon dass die restlichen
    €855,40.- auch noch aufgetrieben werden können.



    Ich verstehe, dass
    es für Sie absolut nicht nachvollziehbar ist wann die restlichen
    €855,40.- erreicht sind und das könnte die Bereitschaft zum Spenden
    vielleicht hemmen, aber ich versichere Ihnen das jeder € der über die
    Summe hinaus geht zu 100% den Tieren für Zwecke wie Futter, Medikamente,
    Behandlung, etc. verwendet wird!!



    Deswegen bitte beim Verwendungszweck Dasty und Medikamente oder Futter angeben.



    Ich werde Sie beim
    Erreichen der € 1660,40.- sofort informieren und wenn mehr als erfordert
    gespendet wurde teile ich Ihnen den genauen Verwendungszweck in
    weiterer Folge mit!



    Bitte helfen Sie mit diesen Aufruf zu verteilen > [u]zur Dasty's Vorgeschichtehttp://www.tierschutz-direkt.at/index.php/dusty.html[/u]



    Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Unterstützung!




    Ihr Tierschutz - Direkt Team





    BILDERGALERIE:







    Bankverbindung:






    TIERSCHUTZ DIREKT


    Easy Bank | Konto-Nr.: 20010932514 | BLZ: 14200 | IBAN: AT111420020010932514 | Swift (BIC): EASYATW1

    wenn das Leben weint...nach der Katastrophe in Radu's Asyl


    [Blockierte Grafik: http://www.respektiere.at/images/fb_share2.jpg]






    Die unfassbare Katastrophe im rumänischen Cluj-Napoca
    beschäftigt uns alle noch immer immens, hat alle Wissenden mitten ins
    Herz getroffen. Radu Termure, der Gründer des so wunderbaren Asyls, ist
    ein herzensguter Mensch; einer jener Zeitgenossen, welche man ganz
    selten trifft; ein Mann, dessen bloße Erscheinung, die Sanftheit seiner
    Worte, den/die ZuhörerIn vom ersten Augenblick an in den Bann zieht. Er
    hat so viele seiner Schützlinge bergen müssen, sie sind lebendig
    verbrannt, ohne Chance in der lodernden alten Halle gefangen, die so
    lange ihr einziges zu Hause gewesen war und im Wimpernschlag des Moments
    zur Todesfalle mutierte.





    Foto (copyright Radu Termure): entsetzter Zeuge des Wahnsinns der vergangenen Nacht



    Jener Teil des Asyls hatte Feuer gefangen, wo die Welpen und
    die Katzen untergebracht waren - allesamt von der Strasse gerettete
    Seelen. In der vermeintlichen Sicherheit erlosch ihr Leben, die
    schützenden Mauern, welche einst ihr Heim waren, brannten bis auf die
    Grundfesten nieder. Mit ihnen trat eine unersetzliche Tierschützerin den
    langen und einsamen Weg über die Regenbogenbrücke an, Radu Termure’s
    Helferin, und sie hat bis zuletzt um jedes einzelne Leben ihrer
    Schützlinge gekämpft, so lange, bis sie ihr eigenes nicht mehr zu retten
    imstande war.




    Foto (copyright Radu Termure): ein völlig gebrochener Herr Tremure am Grab der stillen Heldin


    Wir haben es schon so oft erwähnt, und im Angesicht dieses
    Desasters bekommen unsere Worte wohl noch mehr an Bedeutung – so
    schlecht kann es Menschen gar nicht gehen, als dass da noch immer einige
    unter ihnen wären, welche völlig gegenstandslos ihrer eigenen Situation
    unentwegt für die Mitgeschöpfe eintreten…selbst bis in den Tod…



    WEITERLESEN :

    Aktion „Rettet das Nashorn!“
    TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe
    rufen zu einer vorweihnachtlichen Spendenaktion auf






    In Afrika
    werden jährlich mehr als 600 Nashörner wegen ihres Horns getötet. Der
    Nashornbestand wird wegen der zunehmenden Wilderei mittlerweile auf nur
    noch 20.000 Tiere geschätzt. Das pulverisierte Horn geht für horrende
    Summen als Aphrodisiakum vorwiegend nach Asien. Die Wilderer gehen
    brutal vor und schrecken vor nichts zurück, bringt doch ein Kilogramm
    Nashorn-Pulver bis zu 40.000 Euro auf dem Schwarzmarkt.


    TASSO und die Hunde-Akademie Perdita
    Lübbe haben zum Schutz der Nashörner die Aktion "Rettet das Nashorn!"
    ins Leben gerufen. Schirmherrin des Projekts ist die renommierte
    Verhaltensforscherin Dr. Dorit Feddersen-Petersen.


    Auf ebay steigern und den Nashörnern helfen!
    Die
    Anti-Wilderer-Einheit in Südafrika geht im Rahmen ihrer Möglichkeiten
    gegen die Wilderer vor. Leider fehlen die finanziellen Mittel, um noch
    härter und effizienter durchgreifen zu können. Die Aktion „Rettet das
    Nashorn“ will helfen: Tierfreunde haben sich künstlerisch betätigt und
    Bilder von Nashörnern gemalt. Diese Bilder können jetzt ebenso wie
    Seminarplätze, Kalender und viele weitere interessante Dinge in einer
    einzigartigen Aktion auf ebay ersteigert werden. Der Erlös fließt in die
    Arbeit der Anti-Wilderer-Einheit. Die Aktion wird freundlicherweise von
    Happy Dog unterstützt.


    Ab dem 10. November können die zu ersteigernden Objekte unter www.hundeakademie.de angeschaut werden. Die erste Versteigerung findet ab dem 14. November 2012 auf www.ebay.de
    unter dem Anbieter Rettet-das-Nashorn mit dem Suchbegriff „Nashorn Hund
    und dann Name Objekt“ statt. Wer nicht über ebay mitsteigern möchte,
    kann ein verbindliches Angebot per Mail (info@hundeakademie.de) an die Hunde-Akademie schicken, und wir steigern dann für Sie mit.


    Versteigerungstermine:
    14.11., 20.11., 26.11. und 02.12.2012


    Machen Sie mit, und helfen Sie uns, den bedrohten Nashornbestand zu retten. Mehr Informationen zur Aktion unter www.tasso.net/Rettet-das-Nashorn







    © Copyright TASSO e.V.


    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden
    TASSO auf facebook [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/fb.jpg] TASSO auf twitter [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/t_mini-a.png] TASSO auf YouTube [Blockierte Grafik: http://www.tasso.net/App_Themes/Tasso/img/socialmedia/yt.jpg]

    Liebe Tierfreunde,
    die ehem. Vorsitzende der Tierhilfe Bad Salzungen in Thüringen
    hat 4 Kätzchen zu vermitteln.


    Die vier kleinen Racker, alle 4 ½ Monate jung, sind kastriert, entwurmt und stubenrein.
    [Blockierte Grafik: https://webmail.pt.lu/webmail?_derefer=H55uWWrYhqWD63h4]
    Ganz rechts – das bunte Kätzchen ist „Mausi“;
    die beiden schwarz-weißen, mit den Köpfchen zusammen, sind „Tom“ und „Jerry“;
    ganz vorn, der schwarze Kater ist „Moorle“.


    Die ehem. Vorsitzende, eine schon etwas ältere sehr kranke Frau
    sucht jetzt fieberhaft schöne Plätzchen für diese Vier.
    Sie wurden vermutlich ausgesetzt – und jetzt, wo sie an den Menschen gewöhnt
    und soweit „fertig“, sollten sie schnellstens in ein neues und schönes Zuhause kommen.


    Da diese sehr tierliebe Frau noch mehr Katzen mit Handicap in der Wohnung hat
    und diese Vier, wie auf dem Bild zu sehen, in einem Käfig gehalten werden,
    müssen sie schnellsten da raus und in eine Wohnung.
    Sie sollten, wenn möglich keinen unkontrollierten Freigang bekommen,
    da sie sich in einer Wohnung sehr wohl fühlen würden.
    Wenn doch Freigang, dann bitte gefahrlosen!!!
    Wer würde diese Süßen zusammen oder auch einzeln aufnehmen können
    oder wenigstens wissen, wohin?
    Per E-Mail können sich Interessenten an mich, ich werde es dann weitergeben
    oder direkt an die Frau Hahn wenden – Tel.-Nr.: (03695) 601849
    In der festen Hoffnung, daß diese Vier ganz schnell ein neues Zuhause bekommen,
    mit den besten Grüßen


    Harald von Fehr
    Kooperationsleiter
    Unabhängige Tierschutz-Union Deutschlands
    Landesvorsitzender von Thüringen
    der Partei Mensch Umwelt Tierschutz
    - Die Tierschutzpartei -
    Tüttleber Weg 13
    99867 Gotha/Thür.
    Tel.:(03621) 400766 u. 506610
    Fax:(03621) 506611
    Fax- u. Sprachnachrichten =
    Unified Messagin: 032121259991
    E-Mail: harald.von-fehr@tierschutz-union.de
    Internet: http://www.tierschutz-union.de
    Mitglied "Allianz für Tierrechte"
    Mitglied "Aktionsbündnis jagdfreie Natur"
    Ansprechpartner im Netzwerk bundesweiter Tierschutz-Notruf 0700 58585810

    Hallo Ihr Lieben,






    wie das so ist.....




    Ich komme heute Morgen vors Haus laeuft in meiner Strasse diese arme
    kleine Seele umher. Ich hab gleich gedacht, komme ich nicht zu den
    Tieren, kommen sie zu mir.



    Ich habe ja die letzen Wochen krankheitsbedingt nicht viel gemacht,
    nur meine Tiere die ich immer fuettere gefuettert und den ein oder
    anderen Hund medizinisch versorgt,


    3 Mal habe ich ein Tier ins Tierheim bringen muessen weil ich mich
    selber nicht kuemmern konnte.


    5 Hunde und 2 Katzen haben wir trotzdem sterilisieren lassen. Dank
    einer lieben Bekannten die mir geholfen hat.




    Nun muss ich aber wieder den diese arme Seele braucht meine bzw.
    Hilfe.


    Dieses Mal moechte ich ihn nicht beim Tierarzt lassen, sondern mich
    mit einen Bekannten der den Hund aufnehmen wuerde selber kuemmern.


    Die letzten Male hatten wir beim Tierarzt kein Glueck.


    Natuerlich ist er jetzt ersteinmal beim Arzt aber wir moechten ihn
    gern heute Abend bzw. Morgen frueh wieder abholen.


    Jetzt ist er ersteinmal am Tropf und es werden seine Wunden
    gereinigt.




    Die Aerztin sagt er hat wahrscheinlich Erlichia, eine Krankheit die
    hier sehr oft auftritt. Ebenfalls hat er Raeude. Eine Augen und
    Ohrenentzuendung. ER kann nichts sehen und hoeren auch nicht. Er hat
    mehrer kleine Loecher am Koerper mit Wuermern drin.


    Enzuendete Pfoten.




    Wir haben einen Bluttest gemacht, der heute am spaeten Nachmittag
    bzw. Morgen frueh ausgewertet ist und wir genau wissen was der
    kleine hat.




    Er ist noch sehr jung. Gerade mal ca.8-10 Monate.


    Ich kann es einfach nicht glauben, wie man dieses arme Geschoepf
    einfach so alleine lassen kann ohne Hilfe zu leisten.




    Ich hab ihn bevor wir ihn zum Tierarzt gebracht haben erstmal
    gefuettert um ihn mir genauer anzusehen und dann musste ich ein
    laken ueber ihn legen um ihn mir genau anzusehen und erste
    Massnahmen zu ergreifen. Er hat natuerlich nach mir geschnappt und
    wollte nicht das ich ihn anfasse.


    Armes Maeuschen. Hat die Hoffnung auf helfende Haende voellig
    aufgegeben.




    Ich bitte euch mir mit den Kleinen zu helfen. Wir muessen den
    Tierarzt bezahlen, Medikamente, Fressen etc.




    Ich taufe ihn fuer jetzt ersteinmal Cielo, (Blinder da er ja nichts
    sehen kann.)




    Ich habe viele Bilder gemacht und versuche sie gleich auf unsere
    Seite zu laden, ich kann ja nicht alle mit der mail versenden. Aber
    die Bilder die ihr hier seht sagen alles.




    Vielen lieben dank Eure Claudia


    www.islastreetanimals.com


    islastreetanimals e.V.




    Spendenkonto:


    Islastreetanimals


    Kontonummer: 4304005012


    BLZ: 38160220 VR-Bank Bonn eG


    IBAN: DE 26381602204304005012


    BIC: GENODED1HBO



    Paypal bitte vorlaeufig auf folgendes Konto. Ich habe gerade
    Probleme mit Paypal. Vielen Dank


    vanderhoek.peter@gmail.com




    Darf in Forum und Webseiten gestellt werden.






    --
    Claudia Simon
    Islastreetanimal e.V.
    www.islastreetanimals.com


    Sponsor: Silvia Raab
    init.at Informationstechnologie gmbH
    www.init.at

    Wir bitten um dringende Hilfe für ADAM!



    Liebe Tierfreunde!


    Adam ist 4 jahre alt (kastriert) und sicher einer der Ärmsten der Armen im schrechlichen Asyl Serbien.


    Wir haben Adam schon mehrmals persönlich kennen lernen dürfen bei
    unseren Besuchen und er ist wirklich ein lieber und freundlicher Hund!!!



    Adam hatte einmal schon die Chance, das Asyl zu verlassen doch sagte
    die damalige Pflegestelle 3 Tage vor dem geplanten Transport ab. So
    zerplatze Adam´s Traum wie eine Seifenblase. Unheimlich traurig und auch
    unverständlich für uns. Ja, Adam ist ein größerer, schwarzer Rüde doch
    was hat das schon zu bedeuten? In seinem Fall bedeutet das nur, das er
    es schwer hat "gesehen zu werden", nicht mehr und nicht weniger.





    An Adam´s Charakter kann es nicht liegen denn viele würden sich einen so
    treuen und lieben Begleiter wünschen! Er ist verträglich mit
    Artgenossen, da gibt es keine Probleme. Auch zu
    Menschen ist Adam wunderbar wie man auch gut den Fotos entnehmen kann!!!


    Bitte
    helfen sie uns mit IHREM Anruf und setzten sie ein Zeichen dafür, dass
    der Charakter wichtiger ist als ein Bild das Menschen haben vom "großen,
    schwarzen Hund"!






    Wir machen meterhohe Luftsprünge wenn Adam endlich seine Lebensmenschen findet!
    Adam: http://www.tierschutz-direkt.at/index.php/adam.html




    Herzlichen Dank!


    Verein: TIERSCHUTZ DIREKT


    Ansprechpartner: Daniela Brzobohata




    E-Mail: veggygirl80@gmail.com




    Webseite: www.tierschutz-direkt.at





    Facebook: https://www.facebook.com/pages/Tierschutz-Direkt/311249062283011?skip_nax_wizard=true




    [b]Tiere suchen Zuhause:



    http://www.tierschutz-direkt.at/index.php/hunde.html






    [b]https://picasaweb.google.com/109478381621769731881/HundeSuchenEinSchonesZuhause



    [/b]
    [/b]


    [b]



    [b]



    [b][u][b]Unser Spendenkonto:



    [/b][/b][/u][/b]
    Kontoinhaber:TIERSCHUTZ DIREKT



    Bank:Easy Bank Wien



    Konto-Nr.:20010932514



    BLZ:14200



    IBAN:AT111420020010932514



    SWIFT:EASYATW1





    [/b]ES
    SOLLTE SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN, UNSEREM NUTZVIEH ZUMINDEST ZUM
    ZEITPUNKT DER TÖTUNG EINE BETÄUBUNG ZU GEWÄHREN.



    Das zumindest schulden wir der Zivilisation und unserem Gewissen.


    Gesetzlich vorgeschriebene Videoüberwachung europaweit an allen Schlachthöfen und Dokumentation der Fehlbetäubungen


    http://www.avaaz.org/de/petition/Gesetzlich_vorgeschriebene_Videouberwachung_europaweit_an_allen_Schlachthofen_und_Dokumentation_der_Fehlbetaubungen/?cOsihab



    KONTAKT: katrin.pruefer@gmx.de


    Ich habe ihn heute
    kennengelernt. Ein wahrer Prachtkerl, der richtig schlimm leidet eingesperrt
    sein zu müssen!! ;( Er schrie als wir gingen und biss in die Eisenstäbe vom
    Zwinger. Er geht kaputt, wenn ihm keiner hilft. Er hat momentan nicht mal eine
    Hütte oder Decke, weil er alles kaputt macht - pure Verzweiflung!!! Bitte helft
    ihm da raus!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Gabriella Mészáros <gabriella@gabriellas-hunderettung.de>





    bitte weiterleiten!!!!!



    Die Tötungsstation Illatosut Budapest (www.ebtelep.hu) ist total überfüllt! Das bedeutet, dass sie armen Seelen nur wegen Platzmangel einschläfern müssen!




    Wir wollen das ändern! Wir wollen sie retten!




    Wir wollen Bajnok aus der Tötung Illatosut Budapest retten, weil sie Chancenlos ist!




    Bajnok ist eine jungere Abgabehündin in der Tötung. Sie leidet die
    Tötung sehr schwer. Sie hat Angst von alles und komunnikiert nicht. Ihre
    vorige Familie gab sie in die Tötung wegen familieren Grund.




    Wir haben auf die vorgigen Jahre verrechnet, dass die Rettungskosten
    eines Hundes im Durchschnitt 275 Euro ist. Die Rettungskosten bedeutet,
    dass wir diese Summe auf den Hund ausgeben und verwenden. Deshalb von
    heute sammeln wir für die Rettungskosten eines-eines geretteten Hund 275
    Euro.





    Über die Rettungskosten können Sie auf "Ihre Hilfe" Menupunkt informieren.




    Jede Teilpatenschaft willkommen!




    Die Tötung ist immer noch überfüllt!




    Wir bitten Sie, unsere Rettungsarbeit zu unterstützen! Jeder Euro ist zählt!


    Es bedeutet für Sie eine kleine Spende, aber für die Hunde das Leben!




    Die Spendenkontonummer ist:


    Gabriella’s Hunderettung e.V.


    Volksbank Siegerland eG, Siegen


    Kto: 752634700


    BLC: 46060040


    BIC: GENODEM1SNS


    IBAN: DE71 4606 0040 0752634700




    Bitte melden Sie sich bei uns (E-mail: gabriella@gabriellas-hunderettung.de, Handy: +36 20 593 7006)
    wenn Sie Bajnok als Patin unterstützen möchten. Wir führen die Paten
    namentlich im Hilferuf auf. Wenn Sie dies nicht möchten, bitten wir um
    Info, dann schreiben wir “anonyme” Patin. Bitte senden Sie uns Ihre
    Adresse, dass wir



    Ihnen die Spendequittung ausstellen können.




    Rettungspaten gesucht!




    Wenn Sie uns momentan finanziell nicht unterstützen können, dann leiten
    Sie bitte weiter unseren Hilferuf für Ihre Freunde und Bekannte.




    Bitte helfen Sie!




    --


    Liebe Grüsse,


    Gabriella Mészáros


    1. Vorsitzende


    Gabriella’s Hunderetung e.V.


    Tel.: +36 20 593 7006


    www.kutyasegelyszolgalat.hu


    www.gabriellas-hunderettung.de


    www.facebook.com/Hundehilfedienst







    ES SOLLTE
    SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN, UNSEREM NUTZVIEH ZUMINDEST ZUM
    ZEITPUNKT DER TÖTUNG EINE BETÄUBUNG ZU GEWÄHREN.
    Das zumindest schulden wir der Zivilisation und unserem Gewissen.



    Gesetzlich vorgeschriebene Videoüberwachung europaweit an allen Schlachthöfen und Dokumentation der Fehlbetäubungen


    http://www.avaaz.org/de/petition/Gesetzlich_vorgeschriebene_Videouberwachung_europaweit_an_allen_Schlachthofen_und_Dokumentation_der_Fehlbetaubungen/?cOsihab